Montag, 28. Mai 2012

Kritische Verkehrs- und Parkplatzsituation am #Klinikum #Obergöltzsch in #Rodewisch exisitert fort

Wer das "Klinikum Obergöltzsch" in Rodewisch, im Vogtland - Sachsen -, kennt und bereits vor Ort war, dürfte sich über die Verkehrsverhältnisse geärgert haben.

Viel änderte sich auch durch die Öffnung des Gesundheitszentrums mit damit verbundener Freigabe neuer Parkplätze im Jahr 2011 nicht.
Immernoch muss sehr lange nach einem Parkplatz gesucht werden, Parkleitsysteme existieren nicht.
Die kleinere Ausfahrt aus dem Parkplatzgelände ist nicht gut ein- und aussehbar und stellt damit einen potenziellen Unfallgefahrenort dar.

Vorallem aber die Hauptstraße, die Hauptzufahrt zum Klinikgelände macht seit Jahren Sorgen. Die Straße ist fast völlig kaputt - ein notwendig schnell durchzuführender Krankentransport per PKW oder Transporter käme wohl auch medizinisch an Probleme und zeitliche Grenzen.
Und das, obwohl gerade bspw. bei Schlaganfällen jede Minute, daher auch Sekunden, zählt.

Falls das Klinikum überregional oder sachsenweit bekannt werden und Umsätze/Gewinne generieren will, wird es gerade an diesen Baustellen dringend etwas tun müssen.
Die Hauptzufahrtsstraße lässt sich nur vermutlich nicht so leicht sperren, da die andere Zufahrt dann noch deutlicher frequentiert wird und hin zu dieser mehrere Einbahnstraßen verlaufen.
Trotzdem werden sich die Haushälter der Stadt Rodewisch und die Stadträte etwas einfallen lassen -so, wie es momentan ist, kann es dauerhaft nicht bleiben.

Dabei wurde 2008 "in Aussicht gestellt" eine "gemeinsame Lösung" dafür zu finden. Vielleicht ist sie nach nun vier Jahren wieder so defekt und kaum noch befahrbar wie damals.
Das Klinikum befindet sich als Letztes im Besitz des Vogtlandkreises.
Währenddessen wurden eine Cafeteria, ein Gesundheitszentrum und anderen Baumaßnahmen durchgeführt.